Download e-book for iPad: Das tetrarchische System unter Diocletian (German Edition) by Sascha Pfeiffer

By Sascha Pfeiffer

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 2,0, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Proseminar Antike, Sprache: Deutsch, summary: 1.Was versteht guy unter Tetrarchie?

Bis zum Jahr 234 n.Chr. wurden die Kaiser vom Senat eingesetzt. Dabei kam es immer wieder vor, dass junge unerfahrene Männer Kaiser wurden. Aufgrund der Reichskrise des three. Jh. verlor der Senat zunehmend an Macht, sodass das Militär bis zum Jahr 284 die Kaiser einsetzte. Diese sind die so genannten „Soldatenkaiser“. In dieser Zeit, wechselten die Kaiser sehr schnell, da sie nicht in der Lage waren, dass Reich zu stabilisieren. Das three. Jh. warfare geprägt durch eine Reihe von Krisen, welche die unterschiedlichsten Lebensbereiche der Gesellschaft erfassten: steuerlicher Zugriff des Staates, Zwangsrequisitionen, plündernde Soldaten und Feinde (zeitweiliger oder dauerhafter Verlust von Reichsteilen); dauernde Kriege und zunehmende Bürokratie, welche die Staatskasse zunehmend belastete. Diese Krisen gingen soweit, dass die Römer glaubten, die Gunst ihrer Götter verloren zu haben.
Am 20.11.284 wurde Diocletian wegen seiner erwiesenen persönlichen Fähigkeiten in Nikomedien zum Augustus erhoben. Diocletian hatte bis dahin eine klassische Soldatenlaufbahn absolviert und sich durch die notwendige brutale Entschlossenheit ausgezeichnet, die ein Kaiser in der damaligen Zeit zum regieren brauchte. Er hatte seinen ärgsten Rivalen, den Prätorianpräfekten Aper vor den versammelten Soldaten eigenhändig umgebracht. Zudem besaß er die bis dahin wichtigen Herrscherideale wie z.B. Gerechtigkeit, Vernunft, Disziplin und Würde.
Zunächst deutete alles auf einen weiteren Soldatenkaiser hin. Es schien sich somit das Soldatenkaisertum der letzten 50 Jahre zu wiederholen. Da Diocletian aber allein nicht das gesamte Imperium kontrollieren und stabilisieren konnte, entschloss er sich seinen kriegserprobten Freund Maximian, zunächst zum Caesar und am 1.4.286 zum Mitregenten zu ernennen. Da das Reich aber weiterer Stabilisierung bedurfte, wurde im Jahr 293 die Herrschaft ausgebaut. Diocletian adoptierte Constantius Chlorus und Maximian den Galerius. Sie ernannten diese zu Caesares. Damit begründete Diocletian das Vierherrschersystem der Tetrarchie. Die beiden Caesares heiraten zudem die Töchter ihrer Augusti, um somit die Familienherrschaft weiter zu legitimieren. Die Herrschaft wurde im weiteren Verlauf der Amtszeit Diocletians auf zehn Jahre begrenzt, used to be in der Praxis soviel bedeutete wie, dass nach zehn Jahren die Augusti zurücktraten und ihre Macht an die Caesares übergaben...

Show description

Read Online or Download Das tetrarchische System unter Diocletian (German Edition) PDF

Similar ancient history books

Read e-book online The Ancient Mesopotamian City PDF

City historical past begins in old Mesopotamia. during this quantity Marc Van de Mieroop examines the evolution of the very earliest towns which, for millennia, encouraged the remainder of the traditional international. the writer argues that the town decided each point of Mesopotamian civilization, and the political and social constitution, economic system, literature, and humanities of Mesopotamian tradition can't be understood with no acknowledging their city historical past.

Get Blood in the Arena: The Spectacle of Roman Power PDF

From the heart of Imperial Rome to the farthest reaches of old Britain, Gaul, and Spain, amphitheaters marked the panorama of the Western Roman Empire. outfitted to convey Roman associations and the spectacle of Roman energy to conquered peoples, many nonetheless stay as witnesses to the level and keep an eye on of the empire.

Stephen Mitchell's A History of the Later Roman Empire, AD 284-641 (Blackwell PDF

The second one version of A historical past of the Later Roman Empire positive factors wide revisions and updates to the highly-acclaimed, sweeping historic survey of the Roman Empire from the accession of Diocletian in advert 284 to the loss of life of Heraclius in 641.  incorporates a revised narrative of the political background that formed the overdue Roman Empire comprises huge alterations to the chapters on neighborhood heritage, particularly these in relation to Asia Minor and Egypt bargains a renewed overview of the decline of the empire within the later 6th and 7th centuries locations a bigger emphasis at the army deficiencies, cave in of kingdom funds, and function of bubonic plague in the course of the Europe in Rome’s decline comprises systematic updates to the bibliography

Get A dramatic version of Greek myths and hero tales PDF

A dramatic model of Greek myths and hero stories through Fanny Comstock. This publication is a duplicate of the unique booklet released in 1912 and should have a few imperfections corresponding to marks or hand-written notes.

Additional resources for Das tetrarchische System unter Diocletian (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Das tetrarchische System unter Diocletian (German Edition) by Sascha Pfeiffer


by Steven
4.4

Rated 4.21 of 5 – based on 15 votes